DRUCKEN

mBGM - erster Stichtag und Clearingsystem

Mit 1. Jänner 2019 wird die „Meldevielfalt“ für Dienstgeber erheblich reduziert – die Anmeldung sowie die Beitragsabfuhr werden auf neue Beine gestellt.

Laptop_Quelle: fotolia

Ab 1. Jänner gilt die „mBGM“

Die Anmeldung sowie die Beitragsabfuhr werden mit 1. Jänner 2019 umgestellt: Die Beitragsnachweisungen und die Beitragsgrundlagennachweise sind nun in der elektronischen „monatlichen Beitragsgrundlagenmeldung (mBGM)“ zusammengeführt. 

Die mBGM bildet die Basis für die Beitragsverrechnung, wartet den Versicherungsverlauf und übermittelt die Beitragsgrundlagen an die Leistungssysteme.


Erster Stichtag für die mBGM: 15. Februar 

Der erste Stichtag für die mBGM ist der 15. Februar. Bis zu diesem Tag ist erstmals für jeden Versicherten bzw. jede Mitarbeiterin eine mBGM für den Beitragszeitraum Jänner 2019 zu melden. 


Korrekturmeldungen (Rollungen) der mBGM sind bis zum Ende des 12. auf den Beitragszeitraum folgenden Kalendermonat möglich.


SV-Clearingsystem 

Im Zuge der Umsetzung der mBGM wurde auch ein elektronisches, automatisiertes System geschaffen, das die Kommunikation zwischen Sozialversicherung und Dienstgebern modernisiert – das SV-Clearingsystem


Bereits seit Juli 2018 kann in einem ersten Schritt über ELDA eine Versicherungsnummer beantragt und von der Sozialversicherung via SV-Clearingsystem zurück gemeldet werden.

Ist die Versicherungsnummer eines Dienstnehmers nicht bekannt, kann diese im WEBEKU abgefragt werden. Bleibt die Abfrage ergebnislos, besteht mit der neuen ELDA-Meldung „Anforderung einer VSNR“ die Möglichkeit, diese anzufordern.


Die Rückmeldung erfolgt über das neue SV-Clearingsystem. Die Rückmeldungen des SV-Clearingsystems erfolgen über WEBEKU (unter Clearingfälle/Clearingfall suchen“) und / oder ELDA (Bereitstellung in der Out-Box). Eine  gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.


Für die Teilnahme am SV-Clearing sind Registrierungen im Unternehmensserviceportal (USP) sowie bei ELDA (Elektronischer Datenaustausch) notwendig.


Zusätzliche Konfiguration des SV-Clearingsystems

Wenn Sie vom Vorliegen neuer Clearingfälle per E-Mail verständigt werden wollen, tragen Sie in WEBEKU unter „Einstellungen / E-Mail-Adressen verwalten“ jene E-Mail-Adressen ein, an die eine Verständigung ergehen soll. Die Verständigung wird einmal pro Tag übermittelt.


Damit wir Ihnen alle Clearingmeldungen in der ELDA-Outbox bereitstellen können, müssen Sie bitte zusätzlich eine Zuordnung der ELDA-Seriennummer zur jeweiligen Beitragskontonummer vornehmen.

Das geschieht in einer eigens dazu geschaffenen Anwendung, der SV-Clearing-Zuordnungsanwendung. Diese können Sie entweder über das USP oder das Service-Portal der österreichischen Sozialversicherung aufrufen.


Die Service-Hotline für Hilfestellungen und Beratungen bei der Einrichtung des SV-Clearingsystems erreichen Sie hier: 050 124 – 6200


Webtipps

linkwww.sgkk.at/mbgm
linkwww.sozialversicherung.at (Ich bin Dienstgeber / mBGM)


Kontakt & Information

Mag. Tobias Aigner
0662 8889 – 4016
tobias.aigner@sgkk.at