DRUCKEN

Zahlungsfrist

Stoppuhr

Die Beiträge gelten grundsätzlich dann als zeitgerecht entrichtet, wenn sie binnen 15 Tagen nach deren Fälligkeit auf einem Konto des zuständigen Versicherungsträgers gutgebucht sind.

Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag, gesetzlichen Feiertag, Karfreitag oder 24.12., so ist der nächste Tag, der nicht einer der vorgenannten Tage ist, als letzter Tag dieser Frist anzusehen.

Erfolgt die Einzahlung zwar verspätet, aber noch innerhalb von drei Tagen (Respirofrist) nach Ablauf der 15-Tage-Frist, bleibt dies ohne Verspätungsfolgen.

Fällt einer dieser drei Respirotage auf einen Samstag, Sonntag, gesetzlichen Feiertag, Karfreitag oder 24.12., so verlängert sich die Frist um diese(n) Tag(e) auf den folgenden Bankarbeitstag.

Werden die Beiträge auch unter Berücksichtigung der Respirofrist verspätet eingezahlt, fallen in der Regel Verzugszinsen ab dem 16. Tag an.

Info

Auf den Einzahlungsbelegen ist unbedingt die zugeteilte Beitragskontonummer anzuführen!


Verzögerungen auf dem Bankweg gehen zu Lasten des Dienstgebers.

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel zum Thema "Zahlungsfrist":

  linkBeispiel zur Zahlungsfrist - barrierefrei gemäß PDF/UA (284.6 KB)